top of page

3. OWL-Fachtagung Solar: Kritik an NRW-Förderprogramm

Der Ausbau der Photovoltaik kommt auch im Regierungsbezirk Detmold voran. Immer mehr Kommunen in Ostwestfalen-Lippe legen eigene Förderproramme zur Nutzung der Solarenergie auf. Das berichtete Jürgen Wrona, OWL-Regionalvorsitzender im Landesverband Erneuerbare Energien (LEE) NRW bei der 3. Fachtagung der Solarinitiative OWL. In der Initiative haben sich mehr als 70 Kommunen aus dem Regierungsbezirk Detmold unter dem Motto "Macht die Dächer voll!" zusammengeschlossen. Wrona kritisierte in diesem Zusammenhang das NRW-Landesförderprogramm Progress, weil es Anreize setzt, PV-Anlagen lediglich auf den Eigenbedarf im Gebäude auszurichten und Dachflächen nur teilweise mit Solarmodulen zu belegen. "Wir brauchen Solarstrom. Geeignete Dächer sollten voll belegt werden," forderte der LEE-Regionalvorsitzende.

コメント


コメント機能がオフになっています。

Vorheriges

bottom of page